RegioGruppe

Schwalm-Eder

Eine andere Welt ist möglich!



Presseerklärung

Attac Schwalm-Eder

23. November 2016

 

Kauf nix, spar Kohle

Wachstumskritische Aktion von Attac zum ersten Advent

 

Mit einer Aktion unter dem Motto "Kauf nix, spar Kohle" beteiligt sich die Attac-Regionalgruppe Schwalm-Eder am so genannten Kauf-Nix-Tag.

 

"Der Zwang zu permanentem Wirtschaftswachstum dient schon längst nicht mehr unserer Lebensqualität, sondern zerstört unsere Lebensgrundlagen", sagt Katy Weber von Attac Schwalm-Eder. "Er führt zum Verbrauch endlicher Rohstoffe wie Kohle und Öl, zerstört Klima und Umwelt und steigert Arbeitsdruck und Konkurrenz."

60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland gehen auf das Konto von Industrie, 
Gewerbe und Handel. Fast die Hälfte des Stroms wird dabei noch aus Kohle erzeugt.
Die Folge: Für ein Handy (iPhone) werden rund 75 Kilogramm CO2 in die Atmosphäre geblasen,
für ein T-Shirt sind es etwa elf Kilogramm, und für ein Paar Turnschuhe bis zu 17 Kilo.
Thomas Weber, ebenfalls aktiv bei Attac Schwalm-Eder "Wirtschaftswachstum ist von einem
wachsenden Ressourcenverbrauch und einem wachsenden Schadstoffausstoß nicht zu
entkoppeln. Es ist Zeit, dass wir uns Gedanken über ein gutes Leben für alle Menschen
jenseits des Wachstumswahns machen. Bereits heute ist genug für alle da – bei uns und weltweit.
Es muss nur umverteilt werden."

Attac setzt sich für einen sozial-ökologischen Umbau des Wirtschafts- und Gesellschaftssystems ein. Als ersten und dringendsten Schritt, um den Klimawandel und seine verheerenden Folgen vor allem für die Menschen in den Ländern des Südens einzudämmen, fordert das globalisierungskritische Netzwerk ein Ende des Kohleabbaus und der Kohleverstromung.

 

Weitere Informationen

·         Attac-Schwerpunkt Wachstumskritik: www.attac.de/wachstumskritik

 

Für Rückfragen:

·         Katy Weber,  Attac Schwalm-Eder, Tel. Nr. 01 51 505 69 505

·         Urs Kleinert, bundesweite Attac-Projektgruppe Wachstumskritik, Tel. 02204 559 75

 


Erneut hatten wir eine Veranstaltung zum Thema TTIP mit Dozent Peter Schönhöffer.

Jetzt ist das ganze Abkommen allerdings gekippt - wegen des neu gewählte amerikanischen Präsidents wurden die Verhaldlungen bereits eingestellt.


Am 17. September in 7 Städten - Frankfurt

attac Schwalm-Eder war bei einer der sieben zeitgleichen Großdemonstrationen nach Frankfurt am Main! Bundesweit waren 320 000 Menschen auf der Straße: umso unerklärlicher, dass sich der SPD-Konvent zwei Tage nach den Massemdemonstrationen für CETA entschieden hat! Mehr dazum findet ihr hier.


Aufstehen gegen Rassismus

Fast täglich greifen Rassisten und Rassistinnen Flüchtlingsheime an, islamfeindliche Übergriffe nehmen zu. Erschreckend viele Menschen nehmen an fremdenfeindlichen und rassistischen Demonstrationen teil. Pegida hetzt gegen Geflüchtete und Muslime und Musliminnen.

Währenddessen wird die „Alternative für Deutschland“ (AfD) zunehmend zum Sammelbecken für Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. An vielen Orten ist die AfD Zentrum der extremen Rechten geworden. Abgeordnete der AfD verbreiten Nazi-Parolen und hetzen gegen Andersdenkende.

Die AfD ist zu einer ernsthaften Gefahr geworden, für all jene, die nicht in ihr rechtes Weltbild passen.

Deine Stimme gegen rechte Hetze

Auch in Berlin am 3. September - 6000 Menschen waren auf der Straße - angesichts der aktuellen politischen Lage erschreckend wenig! Die AfD ist bereits in acht Landtage eingezogen!


 + + +  Themen für 2016  + + +

In einem Open-space-Plenum im Januar haben wir wild Themen gesammelt: worüber wir uns intern informieren wollen oder Info-Veranstaltungen machen und wozu wir Aktionen starten wollen. Unser Resultat und die Themensammlung findest du hier.


 + + + attac auf dem Weihnachtsmarkt! + + +

Dieses Jahr wurde Kapitalismuskritik gelebt: am 12. und 13. Dezember veranstaltete attac Schwalm Eder einen Schenk-Stand auf dem Borkener Weihnachtsmarkt! Mehr zum Thema Schenk-Ökonomie findest du hier oder hier.

Wir waren erfreut über die vielen positiven Rückmeldungen und auch , dass wir diesen Impuls im Schwalm-Eder-Kreis gesetzt haben . . . .denn eine andere Welt ist möglich!

mehr liest du unter Aktionen


Wer wir sind

Wir sind die RegionalGruppe von attac im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen.

Wir möchten gern etwas bewegen in der Gesellschaft und der Welt, deshalb haben wir uns zusammengefunden.

 

Wann wir uns treffen

Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr.